Nachrichten

Voll Bock“ auf´s Ehrenamt

Jahreshauptversammlung des TV 1891 Appenheim e.V. am 22.03.2024

Es war förmlich zu spüren, welch großer Stein dem Vorsitzenden des TV Appenheim, Sascha Gres, nach den Neuwahlen zum Vorstand vom Herzen fiel. Denn bei der Mitgliederversammlung des Turnvereins konnten endlich wieder alle Ämter besetzt werden. Seit vier Jahren hatte es unter anderem keinen zweiten Vorsitzenden gegeben. Wegen der erfolglosen Suche danach und der dadurch fehlenden Unterstützung in der Vorstandsarbeit hatte der 43jährige schon darüber nachgedacht, sein Amt niederzulegen. Im schlimmsten Fall wäre dann das Vereinsvermögen an die Ortsgemeinde gefallen und der Verein hätte aufgelöst werden müssen. 

Doch der amtierende Vorstand hatte gute Vorarbeit geleistet. Waren im vergangenen Jahr die Mitglieder noch mit einer ungewöhnlichen Wette dazu aufgefordert worden, überhaupt zur Jahreshauptversammlung zu erscheinen, so war die Halle dieses Mal gut besetzt. Schon im Vorfeld hatten einige Mitglieder Interesse an einem ehrenamtlichen Engagement gezeigt. „Ich trete zur Wahl an und hab´ voll Bock drauf“, schloss Christine Runkel ihre Bewerbung für das Amt der Kassiererin, in das sie auch gewählt wurde. Die übrigen Kandidaten konnten sich dem voll und ganz anschließen. Pressewartin wird Katja Feldmann sein, Ann-Kathrin Marx unterstützt den Vorstand als Beisitzerin. Dem neuen 2. Vorsitzenden Lars Noschinski überreichte Sascha Gres symbolisch Vereinsstempel und Hallenschlüssel. „Ich bin unendlich froh, mit einem voll besetzten Vorstand ins neue Geschäftsjahr starten zu können.“ sagte Gres erleichtert, der seit 11 Jahren die Geschicke des Vereins lenkt. Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder werden den Turnverein in Zukunft weiter tatkräftig unterstützen – ob als Trainer oder Berater.

Auch sportlich waren die Appenheimer 2023 gut unterwegs. Die Karateka konnten von der WM in Kanada einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause bringen und die große Riege der Turnerinnen feierte bei Wettkämpfen in Rheinhessen Erfolge.

„An mir könnt ihr sehen, wie jung das Turnen hält“, freute sich Margot Meisenheimer, die für 75 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet wurde. Sie war nach dem 2. Weltkrieg eine der Ersten, die den Turnbetrieb wieder aufnahmen und ist bis heute aktiv in der Gymnastikgruppe mit dabei. 

Der moderne Traditionsverein hat auch für das kommende Jahr einiges für und mit seinen Mitgliedern geplant. Neben gesellschaftlichen Veranstaltungen wie dem Sommerfest, den regelmäßigen After-Work-Partys und dem Hallenspielplatz stehen die Einführung einer Vereinssoftware und die Gründung eines Jugendteams auf dem Plan. Ein Vorschlag aus dem Publikum soll auch umgesetzt werden: der Aufbau einer Wandergruppe. Erich Knewitz, Weinbotschafter und Kenner der umliegenden Wanderwege, erklärte sich bereit, „voranzumarschieren“. 

Viele Ideen, ein strahlender Vorsitzender und ein junger Vorstand, der frischen Schwung mitbringt. Voller Elan startet der Verein nun ins nächste Geschäftsjahr.

Jochen Knewitz-Dahlen, Christine Runkel, Lars Noschinski, Ann-Kathrin Marx, Sascha Gres, Katja Feldmann, Holger Claus, Indira Hang

_________________________________________________________________________________________

Die Mitgliederversammlung steht wieder an!

Einige Positionen im Vorstand müssen in diesem Jahr neu besetzt werden. Deshalb wünschen wir uns eine rege Beteiligung und – noch besser – viele Kandidaten, die sich zur Wahl stellen und eines der Ämter übernehmen möchten. Der alte Vorstand beantwortet im Vorfeld gerne alle Fragen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Mitgliederversammlung_20240322-849x1200.jpg

_________________________________________________________________________________________

After-Work-Party im Februar 2024

Solange der Frühling auf sich warten lässt, öffnet noch einmal der Hallenspielplatz für die ganze Familie!

_________________________________________________________________________________________

Helau!

Getreu dem Motto „Wir bewegen Appenheim“ möchte der Turnverein nicht nur sportlich, sondern auch gesellschaftlich Flagge zeigen. Und die ist dieses Mal rot-weiß-blau-gelb! Zum Ausklang der närrischen Tage und im Anschluss an die Kinderfastnacht und den Umzug in Gau-Algesheim laden wir am Fastnachtsdienstag herzlich in die Turnhalle ein.

Zur Fastnachtssause freuen wir uns auf viele Besucher aller Altersklassen, die bei einem Schoppen oder Bier und guter Musik noch einmal für Stimmung sorgen. 

Kommt vorbei und unterstützt das vierfarbbunte Leben im Ort!

_________________________________________________________________________________________

Tanzgruppe für Kinder startet im Januar 2024

_________________________________________________________________________________________

LeDoMo startet wieder

Nach der Sommerpause ist die After-Work-Party des Turnvereins wieder zurück. Die Biergärten schließen, die Weinstände machen dicht, aber an der Bar des TV kann man sich ab Oktober wieder jeden LEtzten DOnnerstag im Monat zu Drinks und netten Gesprächen treffen. Wer Lust hat, auch einmal selbst hinter der Theke zu stehen, kann sich dem Team gerne anschließen. Also einfach vorbeikommen und mitfeiern!

_________________________________________________________________________

Einladung zum Familienfest

Der Turnverein lädt herzlich zum Sommerfest am Sonntag, 16.07. 2023 ein.

_________________________________________________________________________

Regionalmeisterschaft im Gerätturnen

Bei den Einzelmeisterschaften in Heidesheim am 22.04.2023 gingen vom TV Appenheim zwölf Turnerinnen in zwei verschiedenen Durchgängen an den Start.


Besonders erfolgreich war Emma Wunderlich, die sich den 2. Platz erturnte. Damit hat sie sich für die Rheinhessen-Meisterschaften am 14. Mai in Oppenheim qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

_________________________________________________________________________

Seit Jahresbeginn bietet der TV allen Appenheimern den LeDoMo als Treffpunkt – und das mit großem Zuspruch. Das führen wir auch im April fort.

_________________________________________________________________________

TV Total – was geht auf WhatsApp?

Der TV bewegt Appenheim! Wir wollen euch mit Informationen und Aktivitäten rund um den Turnverein kurz und knapp auf dem Laufenden halten, damit ihr nichts mehr verpasst – ob Arbeitseinsatz oder gemeinsames Feiern. Wir freuen uns auch über den Austausch mit euch in der neu eingerichteten Gruppe und eure rege Beteiligung.

_________________________________________________________________________

LeDoMo-After-Work-Party im März

_________________________________________________________________________

LeDoMo-After-Work-Party am Ascherdonnerstag

_________________________________________________________________________

Helau im TV!
Appenheimer Kinderfastnacht
am Fastnachtsdienstag, 21.02.2023

Wir laden alle Familien herzlich zum gemeinsamen Feiern ein. Ab 15:33 Uhr gibt es in der Turnhalle verschiedene Stationen, an denen die Kinder Spiele machen und kleine Preise gewinnen können. Zwischendurch zeigt unter anderem die Kindertanzgruppe ihr Können und natürlich darf auch eine gemeinsame Polonaise nicht fehlen.
Neben dem Kuchenbuffet ist auch für herzhaftes Essen und Getränke gesorgt.

_________________________________________________________________________

Freundschafts-Pokal-Wettkampf

Im Herbst vergangenen Jahres entstand bei Turntrainer Holger Claus (TV 1891 Appenheim) und seiner Schwester Heike Weinbach (TG 1862 Westhofen) die Idee, einen Freundschafts-Pokal-Wettkampf der beiden Vereine auszurichten. 

Am Sonntag, 22.01.2023 traten jeweils drei Mannschaften in der Appenheimer Turnhalle gegeneinander an. Die 31 Turnerinnen zwischen 6 und 15 Jahren absolvierten ihre Übungen an den Geräten Barren/Reck, Balken, Boden und Sprung. Dabei gelangten immer nur die besten Ergebnisse in den vier Disziplinen in die Mannschaftswertung.

Der Wettkampf bot außerdem den neu ausgebildeten Kampfrichterinnen Carmen Brendel und Silke Reinhard die Möglichkeit, in kleinem Rahmen ihre Kampfrichter-D-Lizenz zu erproben. Auch Sabine Fleck, Arnim Backofen und Holger Claus hatten ihre Lizenz im Januar neu aufgefrischt. 

Der Freundschafts-Pokal-Wettkampf war eine gelungene Veranstaltung, bei der alle Turnerinnen und KampfrichterInnen auf vertrautem Boden Erfahrungen für die kommende Saison sammeln konnten. 

Alle drei Mannschaften des TV Appenheim erlangten hinter dem starken Gastverein den 2. Platz. Ein Rück-Wettkampf in Westhofen soll im Frühjahr stattfinden.

_________________________________________________________________________

Glückwunsch zur bestandenen Gürtelprüfung

Am 05.02.2023 absolvierten zwölf unserer Aktiven die nächste Gürtelprüfung. Wir gratulieren zum neuen Gürtelgrad:

Gelb-weiß-gelb: Jan & Lasse
Gelb: Talita
Gelb-orange: Klara
Orange-weiß-orange: Melody, Johanna, Paul & Medina
Orange-grün-orange: Finian
Grün-weiß-grün: Luke
Blau-weiß-blau: Fiona & Larissa

Der Gürtelgrad zeigt den Fortschritt eines Sportlers im Sportkarate an. Je dunkler die Farbe, desto höher ist der Ausbildungsstand. Man unterscheidet gemeinhin in Schüler- (Kyu-) und Meister- (Dan-) Grade. Um die Wartezeiten zwischen den einzelnen Prüfungen zu verkürzen, wurden im Jahr 2008 Zwischenstufen eingeführt, die zwei Farben tragen. Dan-Grade, die höher als der 5. Dan sind, können nur noch verliehen werden. Träger des 6. Dan oder höher werden auch als Großmeister bezeichnet. Unser Trainer Stefan Kainath hat die Prüfer-Lizenz A und darf damit bis zum Braungurt Prüfungen alleine abnehmen.

_________________________________________________________________________

Einladung zum traditionellen Turnerball

Der bunte Jahresausklang für Jung und Alt!
Am Samstag, dem 03. Dezember 2022 lädt der TV 1891 Appenheim zu seinem traditionellen Turnerball ein. In einem bunten Programm zeigen die aktiven Turner und Turnerinnen aller Gruppen einen Querschnitt ihres Könnens. Auf der Bühne präsentieren sich auch unsere erfolgreichen Karateka mit ihrem Wettkampfprogramm! Sie konnten im Oktober sagenhafte 14 Medaillen und drei Weltmeistertitel aus Cardiff/Wales mit nach Hause bringen.
Natürlich besucht uns wieder der Nikolaus
und hat eine gut gefüllte Tüte für alle Kinder im Gepäck. Küche und Keller sind gerüstet, so dass auch das leibliche Wohl aller Zuschauer und Aktiven gesichert ist!
Beginn ist um 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei!

_________________________________________________________________________

Putztag in der Turnhalle

Am Samstag, 26.11. um 9:00 Uhr treffen sich alle engagierten  Vereinsmitglieder, Übungsleiter und Unterstützer des TV mit dem Vorstand zum gemeinsamen Aufräumen in der Turnhalle. Ungenutzte Ausstattung wird entsorgt, kaputte Dinge repariert und Bestehendes sortiert. Somit kann die Turnhalle samt ihren Nebenräumen für alle Zwecke weiterhin nutzbar bleiben. Alle helfenden Hände sind herzlich willkommen!

_________________________________________________________________________

Gebührender Empfang für die Sportkarate WM-Teilnehmer

Mit großem Applaus begrüßten Vereinsmitglieder, Sponsoren, Ehrengäste aus Sport und Politik sowie Familienangehörige die sechs erfolgreichen WM-Teilnehmer und ihren Trainer in der Appenheimer Turnhalle. Die Sportler hatten bei der Weltmeisterschaft der World Karate and Kickboxing Union (WKU) in Cardiff/Wales im Oktober bei 14 Starts sagenhafte 14 Medaillen geholt, darunter drei Weltmeistertitel. Dazu überbrachten auch der Präsident des Landessportbundes Wolfgang Bärnwick und die rheinhessische Weinkönigin Sarah Schneider ihre Glückwünsche. Trainer Stefan Kainath gab einen kurzen Rückblick über die Entwicklung der Sportkarate-Abteilung seit der Gründung vor 15 Jahren. Er sei besonders stolz auf die Karateka, die er von Kindesbeinen an betreut habe. Der TV-Vorsitzende Sascha Gres bedankte sich, dass die Mannschaft den Namen des TV Appenheims so erfolgreich in die Welt hinaustrage.

Trainer Stefan Kainath, Teilnehmer Frederik Schmuck, Linus Reinhard, Luke Kistner, Larissa Overmeyer, Fiona Overmeyer, Indira Lehr

Empfang der Sportkarate WM-Teilnehmer

Um den Erfolg unserer Sportler bei der WM in Cardiff/Wales gebührend zu feiern, bereiten wir ihnen einen entsprechenden Empfang am
Sonntag, 06.11.2022 um 17 Uhr in der Turnhalle in Appenheim

_________________________________________________________________________

Medaillen-Regen für Appenheimer Karateka

Indira Lehr, Fiona Overmeyer und Linus Reinhard holen Gold

Seit drei Jahren hatten die Karateka des TV Appenheim darauf hin gefiebert, an der nächsten Weltmeisterschaft teilzunehmen. Doch die wurde Corona-bedingt immer wieder verschoben. Vom 24. bis 28. Oktober konnten die sechs Sportler nun endlich zu den Weltmeisterschaften der World Karate and Kickboxing Union (WKU) in Cardiff/Wales reisen. Drei der Teilnehmer hatten 2019 in Bregenz schon WM-Erfahrung gesammelt, die Aufregung und Vorfreude war aber bei allen gleich groß. Neben den normalen Trainingseinheiten hatten sie sich mit einem Kaderlehrgang im Vorfeld besonders intensiv auf den Wettkampf vorbereitet.

Und das zahlte sich aus. Gleich am ersten Wettkampftag ging die 25-jährige Indira Lehr, Weltmeisterin von 2014 und WM-Dritte von 2019, an den Start. In den beiden Waffen-Formen-Kategorien holte sie Bronze und verpasste das Finale jeweils nur denkbar knapp mit 0,1 Punkten Rückstand.

Nach den Vorrunden am zweiten Tag stand schon fest, dass die sechs TV-Starter das bisher beste WM-Ergebnis erzielt hatten. Jeder Start würde mit einer Medaille belohnt werden, denn in den Formen- wie auch in den Kampf-Disziplinen wird zwei Mal Bronze vergeben. Vor drei Jahren in Bregenz hatte bei insgesamt neun Starts der Appenheimer Teilnehmer nur Indira Lehr eine Bronzemedaille gewonnen. Bei der WM in Wales waren im entscheidenden Moment alle voll konzentriert bei der Sache. „Ich nenne das mal positive Nervosität“, lobt Trainer Stefan Kainath seine Schützlinge. Trotz der Aufregung seien die Wettkämpfer auf das Wesentliche fokussiert gewesen, sehr professionell.

Im Freestyle-Finale unterlag Indira Lehr gegen Danica Auberger (Österreich) und gewann somit Silber. „Da geplant war, dass es für mich die letzte aktive WM ist, habe ich mir selbst etwas Druck gemacht, eine Goldmedaille zu holen“, bekennt die 25jährige. Das sollte ihr dann auch gelingen. Im letzten Finale des Tages, dem Freestyle-Team-Formen setzte sie sich zusammen mit Malini Moog (Duisburg) und Mario Worzfeld (Ahlen) klar gegen das Team aus der Tschechischen Republik durch. Mit 5:0 Kampfrichter-Stimmen holten sie den WM-Titel nach Deutschland. Somit konnte Indira Lehr erstmals auf einer WM einen kompletten Medaillensatz gewinnen.

Am 4. und letzten WM-Tag standen zehn Finals für die TV-Starter bei den Jugend- und Junioren-Klassen an. Der achtjährige Luke Kistner erzielte in seinen Kategorien jeweils die dritthöchste Wertung und beendete die WM als jüngster Teilnehmer beeindruckend mit zwei Podest-Platzierungen.

In der jüngsten Altersklasse bis 12 Jahre gewann Larissa Overmeyer die Silbermedaille, in der zweiten Disziplin Waffen mit Musik landete sie auf Platz drei. Für einen Paukenschlag sorgte dann Fiona Overmeyer bei den Juniorinnen. Sie setzte sich im Stechen mit 4:1 Kampfrichter-Stimmen gegen Jaelyn Bezold (USA) durch und wurde sensationell Weltmeisterin in Waffen-Formen bei ihrer ersten WM-Teilnahme. In der Waffen-Kategorie mit Musik holte sie anschließend noch Silber.

Kurz darauf konnte Linus Reinhard in der Kategorie Waffen mit Musik Junioren die Bronze-Medaille erringen. In der Disziplin Waffen-Formen setzte er sich gegen eine große Konkurrenz durch. Der WM-Fünfte von 2019 bekam von allen fünf Kampfrichtern die höchste Wertung und wurde Junioren-Weltmeister. Dieser Sieg macht den Trainer besonders stolz. Denn kurz nachdem beim TV Appenheim vor 15 Jahren die Abteilung Sportkarate gegründet wurde, wurde Linus geboren. Seine Mutter war damals im Vorstand des Vereins, Linus deshalb schon früh Familienmitglied. Zehn Jahre später begann er das Karate-Training. Stefan Kainath hat den sportlichen Werdegang des Goldjungen von Anfang an begleitet.

Auch Frederick Schmuck überzeugte in seinen beiden sehr stark besetzten Finals mit einer großartigen Leistung und konnte in den Kategorien Waffen mit Musik und Waffen-Formen jeweils eine Bronze-Medaille mit nach Hause bringen.

Somit konnten die sechs WM-Teilnehmer des TV mit unfassbaren 14 Medaillen die Heimreise antreten. Im Formen-Nachwuchs-Bereich der Unter-18-jährigen holten die fünf Appenheimer Sportler mit 10 von 15 zwei Drittel aller deutschen Medaillen sowie zwei von drei WM-Titeln. Ihr Heim- und Bundestrainer Stefan Kainath konnte dieses sensationelle Ergebnis kaum fassen. Ob es für Indira Lehr tatsächlich die letzte WM gewesen ist, kann sie nicht mehr mit Gewissheit sagen. Im nächsten Jahr finden die Wettkämpfe in Calgary/Kanada statt. „Im Moment kann ich mir doch noch nicht vorstellen, aufzuhören. Dafür macht es einfach zu viel Spaß!“

Übersicht Ergebnisse:

Luke Kistner
2 x Bronze (3. Platz Waffen und 3. Platz Waffen mit Musik männliche Jugend)
Larissa Overmeyer
Silber und Bronze (2. Platz Waffen und 3. Platz Waffen mit Musik weibliche Jugend)
Fiona Overmeyer
Gold und Silber (1. Platz Waffen und 2. Platz Waffen mit Musik Juniorinnen)
Linus Reinhard
Gold und Bronze (1. Platz Waffen und 3. Platz Waffen mit Musik Junioren)
Frederick Schmuck
2 x Bronze (3. Platz Waffen und 3. Platz Waffen mit Musik Teens)
Indira Lehr
1 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze (1. Platz Freestyle-Team, 2. Platz Freestyle, 3. Platz Waffen mit Musik und 3. Platz Waffen Damen)

_________________________________________________________________________

Spiel, Sport und Spaß beim Familienfest
am Sonntag 10.07.2022

Bunt soll es werden, sportlich und lecker, wenn der TV 1891 Appenheim am Sonntag, 10.07. zum Familienfest rund um die Turnhalle einlädt. Alle Abteilungen, vom Kindertanzen übers Geräteturnen bis zum Karate, freuen sich, den Besuchern ihr Können zu zeigen. Denn der Turnerball, das traditionelle Fest, an dem sonst alle Gruppen ihr Können präsentieren, konnte coronabedingt schon zwei Mal nicht stattfinden und auch eine Feier zum 130jährigen Bestehen im vergangenen Jahr musste immer wieder verschoben werden.
Den Auftakt macht die katholische Kirchenmusik Welzbachtal um 11 Uhr mit einem Frühschoppen. Den ganzen Tag über locken viele Mitmachangebote: neben der Hüpfburg warten eine Buttonmaschine, Tattoos und das große Spielmobil auf alle Kinder. Und für die Stärkung sorgen frisch gebackene Waffeln, ein Kuchenbuffet, Leckeres vom Grill und Bier vom Fass.
Der TV hofft, nicht nur die 490 Mitglieder, sondern alle Appenheimer mit einem abwechslungsreichen Programm zu begeistern und so vielleicht sogar jemanden zu finden, der das Amt des zweiten Vorsitzenden übernehmen möchte. Der Posten ist seit zwei Jahren vakant und muss dringend besetzt werden. Das engagierte Vorstandsteam freut sich über Interessierte, die den Verein mit guten Ideen und Tatkraft unterstützen möchten.

_________________________________________________________________________

Kinderturnfest des RhTB in Worms vom 27.05. bis 29.05.2022

Am Freitag Mittag starteten neun aktive Turnerinnen im Alter zwischen 6 und 12 Jahren zum Turnfest nach Worms.

Bereits die Eröffnungsveranstaltung stimmte auf ein actionreiches Wochenende ein. Die Kinder wurden schnell von der Tribüne in die Hallenmitte geholt und zum Mittanzen animiert. Im Stadion wurde die Stimmung dann mit massentauglichen Laufspielen weiter angeheizt. Nach dem offiziellen Teil blieben die meisten Turnfest-Kids samt Betreuern auf dem Rasen und inspirierten sich gegenseitig mit Bewegungsspielen wie dem„Tatzelwurm“, Pyramidenbau und Partnerakrobatik.

Der Samstag begann früh: Der Wettkampfbeginn war für 8:00 Uhr angesetzt. Silke und Johanna kümmerten sich um die Turnerinnen, Rebecca schob Dienst an der Purzelbaumstation des Mitmachprogramms, Holger und Arnim waren als Kampfrichter im Einsatz. Nachdem alle drei Geräte des Wahlwettkampfs absolviert waren, standen neben den Mitmachangeboten und Workshops auch ein TV-Interview und ein Fotoshooting mit dem Stargast Andreas Toba auf dem Programm.

Mit der beeindruckenden Turn- und Tanzshow der „Ollerup“-Gruppe aus Dänemark und den Siegerehrungen endete das Turnfest am Sonntag Vormittag. Die Platzierungen unserer wettkampfmäßig noch recht unerfahrenen Turnerinnen konnten sich sehen lassen: Fast alle hatten sich Plätze im vorderen Drittel erkämpft, was angesichts der großen Teilnehmerzahl nicht zu erwarten war. Herzlichen Glückwunsch!

Den ausführlichen Bericht von Arnim Backofen samt Fotos gibt es hier!

_________________________________________________________________________

Kostenfreie Mitgliedschaft
für ukrainische Flüchtlinge